BUCHUNGEN Virtueller Rundgang360º VisitaALHAMBRA

Die umgebung

- GENIESSEN SIE DIE UNVERGLEICHLICHE UMGEBUNG -

Motril, Salobreña y Almuñecar

Die Costa Tropical: Motril, Almuñécar und Salobreña

Die Küste von Granada zeichnet sich durch ein ganz besonderes Mikroklima mit 320 Sonnentagen im Jahr und einer Jahresdurchschnittstemperatur von 20º aus. Diese klimatischen Bedingungen ermöglichen in den üppig mit Pflanzen bewachsenen Flussebenen den Anbau subtropischer Früchte. An der Küste findet der Besucher sowohl ausgedehnte weitläufige Strände als auch kleine versteckte Buchten vor. Die wichtigsten Städte und Ortschaften sind: Motril, Salobreña und Almuñecar.

Motril

Motril ist die größte Stadt an der Küste, in der Ihnen alle nur erdenklichen Dienstleistungen und zahlreiche hervorragende Einkaufsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Die Wirtschaft dieses Gebietes war über viele Jahrhunderte hinweg vom Zuckerrohranbau geprägt. Heute bieten sich in dieser Stadt viele verschiedene interessante Orte zum Besuch an: Das Museo preindustrial de la Caña (Museum der vorindustriellen Zuckerrohrwirtschaft), der Cerro de la Virgen (Aussichtshügel mit Einsiedelei) und der Parque de los Pueblos de América (Park), das Teatro Calderón, der Fischmarkt, das Centro Geominero (ein altes aufgelassenes Bergwerk), die Bodegas de Ron Montero (die Kellerei der bekannten Rumfabrik) und das Naturschutzgebiet Charca de Suárez, in dem zahlreiche Vogelarten nisten.

Motril
Salobreña

Salobreña

7 km - 8 min.

Eine wunderschöne Ortschaft arabischen Ursprungs, die sich auf einer das Meer beherrschenden Anhöhe befindet. Die alte Burg, die Straße Paseo de las Flores und der Parque de la Fuente sind unbedingt einen Besuch wert. Auch der beeindruckende, ins Meer hinausragende Fels ist erwähnenswert. Die weitläufigen Strände in seiner Umgebung sind stark besucht und mit zahlreichen Strandkiosken ausgestattet, an denen man die beliebtesten gastronomischen Leckerbissen der Region verkosten kann.

Almuñecar

17 km - 20 min.

Dieses von unzähligen tropischen Obstgärten umgebene Dorf ist ein viel besuchter Fremdenverkehrsort. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der wunderschönen Altstadt zählen die Burg Castillo de San Miguel, das Museo de la Cueva de Siete Palacios, der Parque del Majuelo, das Aquädukt und die römischen Thermen. In der Umgebung der Ortschaft sollte man sich den Vogelpark Parque Ornitológico LoroSexi und den Naturpark Parque Ecológico Peña Escrita nicht entgehen lassen. Die wunderschöne Bucht Bahía de la Herradura und der Yachthafen Puerto Deportivo de Marina del Este befinden sich ebenfalls ganz in der Nähe der Altstadt.

Almuñecar
Granada

Granada

70 km - 40 min.

Die Stadt Granada ist durch die maurische und die christliche Kultur geprägt. Es ist eine Universitätsstadt mit monumentalem Charakter, die alle Sinne berauscht. Die einzigartige Atmosphäre dieser wunderschönen Stadt bezaubert jeden Besucher. Die Alhambra und der Berg Generalife, die Kathedrale und die Capilla Real, die traditionellen volkstümlichen Altstadtviertel Albaicín und Sacromonte mit ihren Wohnhöhlen und Flamencotänzen, der Paseo de los Tristes und die Aussichtswarte Mirador de San Nicolás sind unbedingt sehenswert.

Sierra Nevada

99 km - 1h.

In diesem Naturschutzpark befinden sich die höchsten Gipfel der spanischen Halbinsel, auf denen Sie sich ausgezeichneter Skipisten erfreuen können, die zu den besten Europas zählen. Die Naturlandschaften und Lagunen bilden ein weltweit einzigartiges Ökosystem. Im Sommer kann man sich in diesem Naturschutzpark auch sportlichen Betätigungen widmen und zahlreiche Wanderwege laden die Besucher zu interessanten Ausflügen ein.

Sierra Nevada
Nerja

Nerja

35 km - 30 min.

In dieser reizvollen Ortschaft sind vor allem die als „Balcón de Europa” bezeichnete Aussichtswarte, von der aus sich ein herrlicher Ausblick auf das Mittelmeer bietet und die berühmten Höhlen erwähnenswert. In diesen Höhlen, die mit ihren beeindruckenden Felsensäulen wie eine von der Natur geschaffene Kathedrale aus Felsgestein anmutet, findet jedes Jahr das Internationale Musik- und Tanzfestival statt. An der Steilküste von Maro finden die Liebhaber des Tauchsportes wunderschöne naturgeschützte Meeresböden vor. Dieses Meeresgebiet lädt darüber hinaus zu Kajakfahrten und zum Paddelsurfen ein.

Las Alpujarras y el Valle de Lecrín

55 km - 1h.

In diesem Gebiet stechen die zahlreichen weißgetünchten Dörfer hervor, die in die Steilabhänge der Sierra Nevada hineingebaut sind und der Gegend, in der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, einen ganz eigenen Zauber verleihen. Hervorzuheben sind die Dörfer Lanjarón, ein Kurort mit berühmten Mineralwasserquellen, Pampaneira, Capileira, Bubión und Trevélez, das am höchsten gelegene Dorf der spanischen Halbinsel. Fleisch- und Wurstwaren und ganz besonders auch der beliebte Schinken dieser Region bilden die Glanzpunkte der Gastronomie dieses Gebietes.

Las Alpujarras y el Valle de Lecrín
Vélez de Benaudalla

Vélez de Benaudalla

12 km - 10 min.

Dieses weißgetünchte Dorf liegt zwischen dem Meer und dem Gebirge und blickt auf eine interessante arabische Vergangenheit zurück. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt, in der man bodenständige Produkte der Region kaufen kann, sind die Burg, die Gartenanlagen Jardín Nazarí, die Straße Paseo del Nacimiento und das Ölmuseum.

Strände

Die vom Mittelmeer umspülte Costa Tropical bietet den Besuchern zahlreiche Strände und Buchten sowie ein hervorragendes Klima. Die bekanntesten dieser Strände sind:

In Motril: Playa de Poniente , Playa Granada, Calahonda und Torrenueva.

In Salobreña: Playa de la Charca , La Cagaílla, La Guardia und El Cambrón, sowie die Bucht Cala del Caletón.

In Almuñécar: Playa de Puerta del Mar, San Cristóbal, Velilla, und La Herradura, sowie die Buchten Cala de Cotobro, el Muerto, Cantarriján, Calabajío und Cabria.

In Castell de Ferro: Playa de Sotillo und de la Rijana.

NACKTSTRÄNDE:

La Joya in Motril.

El Muerto in Almuñécar.

Cantarriján in Almuñécar.

El Ruso in Albuñol.

Strände

Webseite mitfinanziert von: